Was über Nasenästhetik zu wissen ist

  • Home
  • Was über Nasenästhetik zu wissen ist
Eine Nasenkorrektur wird als Rhinoplastik bezeichnet. Die Septorhinoplastik hingegen ist eine Nasenoperation, die durchgeführt wird, um die Nase besser atmen zu lassen und gleichzeitig ein natürliches und ästhetisches Aussehen zu erhalten. Der Zweck der Septorhinoplastik besteht darin, die Nase sowohl ästhetisch als auch funktionell zu verbessern.  
Die Funktion der Nase ist das Atmen. Aus diesem Grund wird eine ästhetische Operation allein nicht als ausreichend angesehen, und eine gute Atmung wird als der wichtigste Faktor bei der Nasenkorrektur angesehen.  
Natürliche Nasenästhetik  
In letzter Zeit hat sich das Konzept der ästhetischen Nase beim Menschen erheblich geändert. Vor ungefähr 10 Jahren bevorzugten Menschen, die an eine Nasenoperation dachten, ein gebogeneres, umgedrehter es und ästhetischeres Erscheinungsbild der Nase. In den letzten Jahren bevorzugen Patienten natürlichere Nasen.  
Nasenästhetikuntersuchung  
Bei der Untersuchung vor der Nasenkorrektur werden ästhetische Probleme sowie Beschwerden wie Sinusitis, Atembeschwerden und Allergien berücksichtigt und die Operationsplanung nach einer eingehenden Untersuchung vorgenommen.  
Zunächst werden unsere Patienten visuell untersucht. Es wird ein Gespräch über das ästhetische Problem in der Nase und die Erwartungen des Patienten geführt. An dieser Stelle sind die Erwartungen und Wünsche des Patienten sehr wichtig. Gleichzeitig dürfen die Erwartungen der Patienten nicht dem Gesichtstyp und den Nasenfunktionen widersprechen. Aus diesem Grund wird nach der Aufnahme des Patienten eine detaillierte Beurteilung mit dem Patienten vorgenommen und gemeinsam eine Entscheidung getroffen.  
Vor der Nasenkorrektur müssen die Patienten darüber informiert werden, worauf sie vor und nach der Operation achten müssen, welche Komplikationen auftreten können, wie lange sie sich erholen und welche Prozesse durchlaufen werden müssen. An diesem Punkt ist es sehr wichtig, dass der Arzt, der die Operation durchführt, den Patienten korrekt führt, um die Zufriedenheit des Patienten und einen gesunden Prozess zu gewährleisten.  
Es wird eine Funktionsuntersuchung der Nase durchgeführt. Aus diesem Grund wird auch eine innere Untersuchung der Nase durchgeführt. Es wird festgestellt, ob es Faktoren gibt, die das Atmen im inneren Teil der Nase erschweren. Während der internen Prüfung; Ob es eine Krümmung in der Nase gibt, die Größe der Nasenmuschel, das Vorhandensein einer Sinusitis kann diagnostiziert werden. Bei Bedarf werden auch radiologische Bildgebungssysteme eingesetzt.  
Dem Gesichtstyp geeignete Nasenästhetik  
Einige Patienten können Ästhetik mit einem Nasenfoto eines Prominenten oder eines geliebten Menschen beantragen. Allerdings bietet nicht jeder Nasentyp für jeden ein ästhetisches Erscheinungsbild. Eine Nase, die bei einer Person schön aussieht, sieht bei einer anderen Person möglicherweise nicht gut aus. Weil jeder Gesichtstyp anders ist und jede Nase für sich einzigartig ist. Aus diesem Grund sollte eine Nase, die dem Gesichtstyp und der Symmetrie am besten entspricht und natürlich aussieht, für eine ideale Nasenkorrektur ausgelegt und die Operation entsprechend geplant werden.  
Techniken bei der Nasenkorrekturoperation  
Die verwendete Operationsmethode kann auch in Abhängigkeit von dem in der Nasenästhetik durchzuführenden Verfahren variieren. Wenn beispielsweise eine Operation an der Nasenspitze durchgeführt werden soll, wird eine offene Technik bevorzugt. Wenn keine Eingriffe in die Nasenspitze und bei Patienten vorgenommen werden, die für die Operation von der Innenseite der Nase aus geeignet sind, kann die Operation mit einer geschlossenen Technik durchgeführt werden.  
Außerdem gehören Methoden wie das Brechen des Nasenknochens mit einem Hammer und die Verwendung großer Tampons der Vergangenheit. Mit den neuen Technologien haben sich die Werkzeuge für nasalästhetische Operationen geändert. Während des Betriebs wird eine Silikonschiene in Form eines Blattes verwendet, durch das Luft geleitet wird. Auf diese Weise kann der Patient unmittelbar nach der Operation leichter atmen.  
Anästhesie in der ästhetischen Nasenchirurgie  
Nasenoperationen können bis zu 2 Stunden dauern. Eine Vollnarkose wird im Allgemeinen angewendet, mit Ausnahme von Operationen, bei denen sehr kleine Berührungen vorgenommen werden. Selbst wenn die in der Operation anzuwendende Anästhesiemethode eine Lokalanästhesie ist, muss die Operation nicht Ambulant, sondern im Operationssaal durchgeführt werden.  
Genesung nach der Nasenästhetikoperation  
Dank des Luftdurchgangs der in der Operation verwendeten Schiene kann der Patient unmittelbar nach der Operation durch die Nase atmen. Nach der Operation sind für eine Weile Schwellungen, Blutergüsse und Ödeme im Gesicht zu sehen. Solche Komplikationen und Erholungszeit hängen auch vom Hauttyp usw. ab. Es variiert von Person zu Person in Abhängigkeit von Faktoren. Der Nasenknochen wird während der Operation mit einem Hammer usw. nicht gebrochen, sondern geformt. Da Materialien wie Ultraschall-Piezzochirurgiegeräte und Mikrosägen anstelle von Werkzeugen verwendet werden, hat sich das Risiko von Komplikationen verringert und die Erholungszeit ist viel kürzer als zuvor.